Teilnehmen

More than just one truth? Tools and perspectives for historical and political education. INTERNATIONAL YOUTH WORKERS TRAINING

“More than just one truth? Tools and perspectives for historical and political education” is an international training for youth workers and teachers and educators who are active in the field of historical and political education. The training will be an interactive exchange of new perspectives and innovative tools and methods for youth education. The overall aim of the project is to foster tolerance and understanding for each other among young people, counteracting developments like increasing nationalism, racism, hate speech and one-sided views on the past.

The training is divided into three five-day seminars, which will take place in Sarajevo (Bosnia-Herzegovina), Krzyżowa (Poland) and Trebnitz (Germany). During each seminar we will deal with different topics and methods, which will be linked to the respective regional and local history. Methods and approaches that will be discussed throughout the project include:

Das polnische Dorf Krzyzowa/Kreisau bei Breslau ist einer der wichtigsten Orte des Widerstands gegen den Nationalsozialismus im "Dritten Reich". Hier trat der "Kreisauer Kreis" zsuammen, eine Widerstandsgruppe um Helmut James Graf von Moltke, die aus Dissidenten, Intellektuellen, und politischen Aktivisten verschiedener Milieus bestand. Viele Mitglieder des Kreisauer Kreises bezahlten ihr Engagement mit dem Leben. "History on Tour" ist ein Deutsch-Polnisches Begegnungsprojekt über Geschichte und Erinnerung. Wir besuchen historische Orte wie Kreisau, das ehemalige Konzentrationslager Groß-Rosen und Berlin; lernen über den Zweiten Weltkrieg in Deutschland und Polen und diskutieren unsere Eindrücke und Gedanken. Wir werden auch eine tolle Zeit im Sommer verbringen - in der friedlichen Landschaft um Kreisau, in Breslau und in Berlin. Komm mit uns auf eine tolle Reise durch die Geschichte über Grenzen hinweg!

Diesen Sommer findet in Kreisau das deutsch-polnische Workcamp „Entdecke Kreisau und Niederschlesien“ statt.

Gemeinsam arbeiten, Spaß haben, andere Leute treffen und neue Freunde finden, eine andere Sprache kennenlernen, den Ort und die Geschichte Kreisaus/Krzyżowas und Niederschlesiens erforschen und aktuelle Themen diskutieren – all das wird Teil des deutsch-polnischen Workcamps sein, das vom 22. bis 28. August 2022 in Krzyżowa stattfindet.

Krzyżowa (Kreisau) ist ein hübsches Dorf und Jugendbegegnungsstätte, gelegen in der wundervollen Landschaft Niederschlesiens nahe des Eulengebirges, etwa 60 km von Wrocław (Breslau) entfernt. Durch den „Kreisauer Kreis“, der sich hier zwischen 1942 und 1943 traf, ist Kreisau eines der wichtigsten Plätze des Widerstands gegen das nationalsozialistische Regime in Deutschland (1933 – 1945).

Die Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung (PL), die Milan Šimečka-Stiftung (SK) und das Anne Frank Zentrum (DE) laden Lehrer*innen aus Polen, der Slowakei und Deutschland zu einer Fortbildung über Antidiskriminierung ein, die vom 23.11. bis 26.11.2022 in Krzyżowa, Polen stattfinden wird.

Die Fortbildung basiert auf "Stories that Move" - einer Online-Plattform mit einer Reihe von interaktiven Werkzeugen für die Bildung gegen Diskriminierung in Form von mehrsprachigen hybriden Lernmaterialien. Neun Projektpartner aus sieben europäischen Ländern waren an der Entwicklung und Erstellung der Stories that Move-Plattform (2015-18) beteiligt und arbeiten weiterhin an der Verbreitung des Tools in der formalen und nicht formalen Bildung.

Teilnehmen

resizedIMG1605
metodydramowedabresize
part000001
DSC0792
DSC0118
31143706101554927993414478886645772759405514n
P8240254

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie so als erste(r) von den bevorstehenden Veranstaltungen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.